Daten der römischen Geschichte

Die Zeit von 201 - 44 v. Chr. (vom Ende des 2. Punischen Kriegs bis zu Caesars Ermordung).


Karte aus der Zeit des 2. Punischen Kriegs (218 - 201 v. Chr.)
Imperium Romanum
201 v. Chr. A.U.C. 553 Friede zwischen Rom und Karthago.
Karthago verzichtet auf Spanien.
Numidien wird unter Massinissa selbständig.
Karthagos Vorherrschaft sowie dessen Seeherrschaft ist gebrochen.
200 v. Chr. A.U.C. 554 Insurektion der Boier und Insubrer.
200 - 197 v. Chr. A.U.C. 554 - 557 Zweiter Makedonischer Krieg.
197 v. Chr. A.U.C. 557 Sieg des T. Quinctius Flamininus über Philipp V. bei Kynoskephale in Thessalien.
Errichtung zweier Provinzen in Spanien.
196 v. Chr. A.U.C. 558 Unterwerfung der Insubrer.
T. Quinctius Flamininus verkündet die Unabhängigkeit der griechischen Staaten.
Übergang Antiochos III. nach Europa.
195 v. Chr. A.U.C. 559 M. Porcius Cato im Diesseitigen Spanien.
Hannibal flieht zu Antiochos III.
194 v. Chr. A.U.C. 560 Griechenland wird von den Römern geräumt.
192 - 188 v. Chr. A.U.C. 562 - 566 Antiochos III: und die Aitoler im Kampf mit Rom.
191 v. Chr. A.U.C. 563 Niederlage von Antiochos III. an den Thermopylen.
Niederwerfung der Boier.
190 v. Chr. A.U.C. 564 Antiochos verliert die Schlacht bei Magnesia.
189 v. Chr. A.U.C. 565 Feldzug gegen die Galater in Kleinasien.
Die Aitoler durch Eroberung von Ambrakia besiegt.
188 v. Chr. A.U.C. 566 Friede von Apameia.
187 v. Chr. A.U.C. 567 Bau der Via Aemilia.
185 v. Chr. A.U.C. 569 Sklavenaufstand in Apulien.
184 v. Chr. A.U.C. 570 M. Porcius Cato wird Zensor.
183 v. Chr. A.U.C. 571 Tod Hannibals und Scipios.
181 v. Chr. A.U.C. 573 Gründung der Kolonie Aquileia
180 v. Chr. A.U.C. 574 Lex villia annalis: Mindestalter für kurulische Ämter.
Ti. Sempronius Gracchus in Spanien.
171 - 168 v. Chr. A.U.C. 583 - 586 Dritter Makedonischer Krieg.
168 v. Chr. A.U.C. 586 L. Aemilius Paullus besiegt Perseus bei Pydna.
Makedonien in vier Teile aufgeteilt.
Vermögenssteuer wird in Rom aufgehoben.
Antiochos IV. zur Aufgabe von Ägypten gezwungen.
167 v. Chr. A.U.C. 587 Griechische Kunstwerke und die Bibliothek des Perseus gelangen nach Rom.
160 v. Chr. A.U.C. 594 Beginn der Trockenlegung der Pomptinischen Sümpfe.
157 - 155 v. Chr. A.U.C. 597 - 599 Unterwerfung der Dalmater.
155 v. Chr. A.U.C. 599 Rom erbt Kyrene von Ptolemaios VIII.
154 - 133 v. Chr. A.U.C. 600 - 621 Aufstand der Keltiberer und Lusitaner in Spanien.
150 v. Chr. A.U.C. 604 Cato fodert die Zerstörung Kathagos.
149 - 146 v. Chr. A.U.C. 605 - 608 Dritter Krieg gegen Karthago.
148 v. Chr. A.U.C. 606 Makedonien wird Provinz nach dem Sieg über Pseudo-Philippos.
Calpurnisches Gesetz gegen die Ausbeutung von Bundesgenossen und Provinzen.
Massinissa gestorben.
147 v. Chr. A.U.C. 607 Belagerung Karthagos durch P. Cornelius Scipio Aemilianus.
146 v. Chr. A.U.C. 608 Karthago wird erobert und zerstört.
Einrichtung der Provinz Africa.
Archäischer Krieg.
Zerstörung Korinths.
144 - 140 v. Chr. A.U.C. 610 - 614 Bau der Aqua Marcia.
143 - 133 v. Chr. A.U.C. 611 - 621 Krieg gegen die Keltiberer.
139 Chr. A.U.C. 615 Ermordung des Viriathus.
137 v. Chr. A.U.C. 617 C. Hostilius Mancinus vor Numantia.
136 - 132 v. Chr. A.U.C. 618 - 622 Erster Sklavenkrieg in Sizilien.
133 v. Chr. A.U.C. 621 Scipio Aemilianus erobert Numantia.
Attalos III. vermacht Rom das Reich von Pergamon, das 129 zur Provinz Asia wird.
Agrarreform des Volkstribunen Ti. Sempronius Gracchus.
133 - 129 v. Chr. A.U.C. 621 - 625 Erhebung des Aristonikos in Pergamon.
123 - 121 v. Chr. A.U.C. 631 - 633 Reformen des Volkstribunen C. Gracchus.
122 v. Chr. A.U.C. 632 Eroberung der Balearen.
121 v. Chr. A.U.C. 633 C. Gracchus wird im Bürgerkrieg erschlagen.
Der Konsul Cn. Domitius Ahenobarbus schlägt die keltischen Allobroger zurück und richtet die neue Provinz Gallia Narbonensis ein.
118 v. Chr. A.U.C. 636 Gründung der Kolonie Narbo.
113 v. Chr. A.U.C. 641 Niederlage gegen Kimbern und Teutonen bei Noreia.
111 - 105 v. Chr. A.U.C. 643 - 649 Jugurthinischer Krieg.
109 v. Chr. A.U.C. 645 Q. Caecilius Metellus schlägt Jugurtha am Muthul.
106 v. Chr. A.U.C. 648 Marius schlägt Jugurtha.
105 v. Chr. A.U.C. 649 Jugurtha an Sulla ausgeliefert, wird 104 in Rom hingerichtet.
Kimbern schlagen die Römer bei Arausio.
104 - 101 v. Chr. A.U.C. 650 - 653 Zweiter Sklavenkrieg in Sizilien.
104 v. Chr. A.U.C. 650 Marius erhät den Oberbefehl gegen die Kimbern und Teutonen.
102 v. Chr. A.U.C. 652 Marius schlägt die Kimbern und Ambronen bei Aquae Sextiae.
Errichtung der Provinz Kilikien.
101 v. Chr. A.U.C. 653 Marius vernichtet die Kimbern bei Vercellae.
100 v. Chr. A.U.C. 654 Griechische Städte bitten Rom um Hilfe gegen Piraten.
2. Volkstribunat des L. Appuleius Saturninus.
Kämpfe in Rom, Untergang des Saturninus und des Glaucia.
91 - 88v. Chr. A.U.C. 663 - 666 Bundesgenossenkrieg.
91 v. Chr. A.U.C. 663
Italica als Gegenhauptstadt der Italiker.
Iulisches Gesetz: römisches Recht an alle nicht abgefallenen Latiner und Bundesgenossen.
Reformversuche des Volkstribunen M. Livius Drusus.
89 v. Chr. A.U.C. 665 Alle Bundesgenossen südlich des Po erhalten das Bürgerrecht; die transpadanischen Kelten das Latinerrecht.
88 - 85 v. Chr. A.U.C. 666 - 669 Erster Mithradatischer Krieg.
Archelaos besetzt Asia.
Die Griechen schließen sich Mithradates VI. an.
Ermordung von 80000 Römern in Kleinasien.
88 v. Chr. A.U.C. 666 Belagerung Nolas durch Sulla.
seit 88 v. Chr. A.U.C. seit 666 Bürgerkrieg in Rom zwischen Marius (Popularen) und Sulla (Optimaten).
Sullas Marsch auf Rom; Wiederherstellung der Senatsherrschaft.
87 v. Chr. A.U.C. 667 Sulla geht zur Kriegführung in den Osten.
87 - 84 v. Chr. A.U.C. 667 - 670 Besetzung Roms und Gewaltherrschaft der Popularen unter L. Cornelius Cinna.
86 v. Chr. A.U.C. 668 Tod des Marius.
Eroberung Athens durch Sulla.
Archelaos bei Chäroneia Orchomenos geschlagen.
85 v. Chr. A.U.C. 669 Friede von Dardanos zwischen Mithradates und Sulla.
Übertritt des Heeres der Popularen zu Sulla.
Selbstmord Fimbrias.
Cinna wird von Meuterern erschlagen.
83 - 82 v. Chr. A.U.C. 671 - 672 Zweiter Mithradatischer Krieg.
Feldzug des L. Licinius Murena.
83 v. Chr. A.U.C. 671 Sulla kehrt nach Italien zurück und siegt über die Marianer am Collinischen Tor.
82 - 79 v. Chr. A.U.C. 672 - 675 Diktatur Sullas.
82 v. Chr. A.U.C. 672 Grausame Verfolgung der Marianer und Wiederherstellung der Senatsherrschaft.
80 - 72 v. Chr. A.U.C. 674 - 682 Sertorianischer Krieg.
78 - 77 v. Chr. A.U.C. 676 - 677 Umsturzversuch des M. Aemilius Lepidus.
78 - 75 v. Chr. A.U.C. 676 - 679 Expedition gegen die Seeräber Kilikiens.
76 v. Chr. A.U.C. 678 Pompeius erhält den Oberbefehl in Spanien.
75 v. Chr. A.U.C. 679 Pompeius wird am Flusse Sucro von Sertorius geschlagen - die Schlacht vor Sagunt endet unentschieden.
74 v. Chr. A.U.C. 680 Nikomedes IV. vermacht Bithynien den Römern.
74 - 64 v. Chr. A.U.C. 680 - 690 Dritter Mithradatischer Krieg.
Schlacht bei Kyzikos: Mithradates wird von Lucullus eingeschlossen.
73 - 71 v. Chr. A.U.C. 681 - 683 Sklavenaufstand unter Spartacus.
72 v. Chr. A.U.C. 682 Sertorius von Peperna ermordet.
Pompeius siegt über Peperna.
71 v. Chr. A.U.C. 683 Spartacus wird zurückgedrängt und fällt in einer Schlacht gegen M. Licinius Crassus.
Lucullus besiegt Mithradates bei Kabeira.
70 v. Chr. A.U.C. 684 Konsulat des Pompeius und Crassus - Aufhebung der Sullanischen Verfassung.
69. Chr. A.U.C. 685 Lucullus schlägt Tigranes bei Tigranokerta.
Unterwerfung Kretas durch Q. Caecilius Metellus - 64 Provinz.
68 v. Chr. A.U.C. 686 Lucullus schlägt Tigranes und Mithradates am Arsanias.
Pontos wird von Mithradates zurückerobert.
67 v. Chr. A.U.C. 687 Pompeius erhält außerordentliche Befehlsgewalt zur Bekämpfung der Seeräuber im Mittelmeer.
66 v. Chr. A.U.C. 688 Pompeius erhält den Oberbefehl gegen Mithradates.
63 v. Chr. A.U.C. 691 Neuordnung des Ostens durch Pompeius nach erfolgreichen mehrjährigen Feldzügen: neue Provinzen Pontus-Bithynia und Syria.
Mithradates wird von seinem Sohn ermordet.
Konsulat Ciceros.
Catilinarische Verschwörung.
62 v. Chr. A.U.C. 692 Catilina fällt in der Schlacht bei Pistoria.
Rückkehr des Pompeius, Entlassung des Heeres.
Caesar als Proprätor im Jenseitigen Spanien.
60 v. Chr. A.U.C. 694 Erstes Triumvirat zwischen Caesar, Pompeius und Crassus.
59 v. Chr. A.U.C. 695 Caesar Konsul.
Reformgesetze.
Freundschaftsverträge mit Ariovist und Ptolemaeos XII. von Ägypten.
Caesar wird auf fünf Jahre Prokonsul für beide Gallien und Illyricum.
58 - 51 v. Chr. A.U.C. 696 - 703 Gallischer Krieg.
58 v. Chr. A.U.C. 696 Caesar schlägt die Helvetier und Ariovist.
56 v. Chr. A.U.C. 698 Konferenz von Luca.
55 v. Chr. A.U.C. 699 Konsulat des Pompeius und Crassus.
55 - 53 v. Chr. A.U.C. 699 - 701 Caesars Rheinübergänge und Übergänge nach Britannien.
54 v. Chr. A.U.C. 700 Crassus in Syrien.
53 v. Chr. A.U.C. 701 Niederlage und Tod des Crassus in der Schlacht bei Karrhä gegen die Parther.
52 v. Chr. A.U.C. 702 Schlacht bei Alesia, Vercingetorix geschlagen.
Pompeius "consul sine collega"
51 v. Chr. A.U.C. 703 Konsulat des Servius Sulpicius Rufus.
Gallien wird Provinz.
50 v. Chr. A.U.C. 704 Konfrontation Caesar - Pompeius.
49 - 46 v. Chr. A.U.C. 705 - 708 Bürgerkrieg.
49 v. Chr. A.U.C. 705 Caesar übrschreitet den Rubikon, Pompeius weicht nach Griechenland aus, Caesars Einzug in Rom, Caesars Sieg über die Legaten des Pompeius bei Ilerda in Spanien.
Caesar Diktator.
Kapitulation Massilias.
48 v. Chr. A.U.C. 706 Schlacht bei Pharsalos: Pompeius wird von Caesar geschlagen und auf der Flucht ermordet.
Caesar in Ägypten.
47 v. Chr. A.U.C. 707 Caesar siegt bei Vela über Pharnakes, den König von Pontus; er kehrt nach Italien zurück.
Curio wird in Afrika von Juba I. von Numidien geschlagen.
46 v. Chr. A.U.C. 708 Schlacht bei Thapsus: Caesar siegt über die Pompeianer.
46 - 44 v. Chr. A.U.C. 708 - 710 Diktatur Caesars.
45 v. Chr. A.U.C. 709 Caesar siegt bei Munda in Südspanien über die Pompeianer, Lusitaner und Keltiberer.
Caesar Diktator auf Lebenszeit mit erblichem Imperatortitel.
44 v. Chr. A.U.C. 710 Verschwörung des Cassius und Brutus, Caesar wird im Senat von den Verschwörern ermordet.


Zum Seitenanfang

zurück zu Info

zurück zur Startseite