Römische Legion
(1. Jahrhundert v. Chr.)


Grundschema einer Römischen Legion in Schlachtordnung
Legion


Die einzelnen Legionen standen dabei relativ nah nebeneinander - wobei allerdings dieses o.a. Grundschema vielen möglichen Variationen unterliegen konnte, so gab es je nach Gegner, insbesondere aber nach den Gegebenheiten des Geländes u.a. auch die Aufstellung in zwei oder vier Schlachtreihen.


Römische Legion kurz vor, beim oder kurz nach dem Aufeinandertreffen
Legion


Nach dem Signal zum Angriff eröffneten meistens Leichtbewaffnete das Gefecht, die sich dann durch die Zwischenräume der einzelnen Kohorten zurückzogen. Danach ging es im Laufschritt aufeinander los, die pila wurden geworfen, man zog das Schwert und versuchte, den Gegner zurückzudrängen. Die in der Regel auf den Flügeln eingesetzte Reiterei diente hauptsächlich zur Verfolgung des geschlagenen Gegners - wenn es denn dazu kam.



Zum Seitenanfang

zurück zu "Das Römische Heer"

zurück zur Startseite